Strandwegweiser

Finden Sie Ihren Traumstrand.....

Nordwesten/ Westen
In unmittelbarer Nähe des Flughafens liegt Negombo. Ein oder zwei Tage am weitläufigen Strand der quirligen Fischerstadt Negombo sind der ideale Beginn oder ein netter Abschluss für jede Rundreise.
Im Nordwesten der Insel gibt es zwei Badeorte, Chilaw und Kalpitiya. In der Badesaison (November bis April) haben beide Städte ihren Charme.
Kalpitiya liegt auf einer Halbinsel und ist der perfekte Ort für ein paar ruhige Tage am Strand, aber auch ein geeignetes Ziel für alle Wassersportliebhaber. Die Lagune und das Meer bieten verschiedene Schwierigkeitsgrade für Kitesurfer, und das beeindruckende Bar Reef vor der Küste lädt zu einer Schnorcheltour ein. Das Besondere an der Region um Kalpitiya sind die zahlreichen Delfine, die sich vor der Küste tummeln. Sie können am besten morgens bei einer Bootsfahrt beobachtet werden. Auch der ein oder andere Wal wird manchmal entdeckt.
Chilaw ist ein Fischerort im Norden von Negombo direkt am Meer. Der ruhige und schöne Strand lädt dazu ein, entspannte Tage am Wasser zu verbringen. Wer möchte, kann den typischen Fischermarkt besuchen oder eine Bootsfahrt durch die Lagune von Chilaw machen.

Südwesten/ Süden
Auch im Süden und Südwesten ist die Badesaison von November bis April, da in den restlichen Monaten der Südwestmonsun schlechtes Wetter und hohe Wellen bringt. In der Saison ist das Wasser ruhig und die Strömung ungefährlich. Im Süden und Südwesten gibt es zahlreiche kleine Orte (z.B. Bentota, Udawalawe, Kalutara, Hikkaduwa, Mirissa, Tangalle), die Baderesorts, Luxus- und Boutique-Hotels eröffnet haben und viele Besucher anziehen. Die Strände und Buchten laden zum Entspannen ein, aber auch verschiedene Wassersportaktivitäten werden angeboten. Weite beliebte Ausflüge in der Region sind Walbeobachtungstouren oder Tagesausflüge ins Inland, zum Beispiel zum Sinharaja Regenwald.

Osten
Die Ostküste Sri Lankas ist eine noch größtenteils unberührte Region. Beste Reisezeit ist April bis September, jedoch ist Baden dank des sehr flachen Wassers ganzjährig möglich. Entlang der Küste erstrecken sich kilometerlange Strände, und die wenigen Strandorte wie Nilaveli oder Passikudah (in der Nähe von Trincomalee) liegen friedlich da. Vor der Küste Nilavelis liegt Pigeon Island, ein mariner Nationalpark, der wunderbare Bedingungen zum Schnorcheln bietet. Weiter im Süden findet sich Arugam Bay, hier ist das Wasser tiefer und die Wellen sind deutlich höher, was den Ort zu einem Paradies für Surfer macht.