Penang

.

Insel Penang

Penang (malaiisch: Pulau Pinang) liegt im Nordwesten von Malaysia. Die „Perle des Orients“, wie die Insel auch genannt wird, besticht durch schöne Berge und ursprüngliche Fischerdörfchen. Der Penang Nationalpark und der Botanische Garten mit seinen Javaneraffen sind immer einen Besuch wert. Da die Insel von jeher ein bedeutendes Handelszentrum darstellte, sieht man heutzutage auch Hochhäuser und Industriegebäude. Nutzen Sie die Gelegenheit mit einer Rikscha mitzufahren, denn dies ist immer noch ein beliebtes Transportmittel in Malaysia.



In der Hauptstadt Georgetown hinterließen Chinesen, Inder, Malaien, Thais, Birmanen und Engländer ihre Spuren. Ein Rundgang durch die Stadt (ca. 200.000 Einwohner) verbindet zwei unterschiedliche Viertel miteinander: den Bereich der Kolonialbauten im Nordosten und das geschäftige Chinatown.



Seit 2008 zählt die Stadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Besichtigen Sie die drittgrößte liegende Buddha-Figur der Welt oder den größten und wichtigsten buddhistischen Tempel der höchsten Glückseligkeit in Malaysia: Kek Lok Si. Er ist auch bekannt als der Tempel der 100 Buddhas und wurde im Jahre 1904 erbaut. Beeindruckend ist auch das Khoo Kongsi Clanhaus, dessen Dach mit Drachenfiguren und chinesischer Mythologie geradezu überladen ist.