Kambodscha

 

Kambodscha ist mit dem einmaligen Wunderwerk Angkor, seinen zahllosen Tempeln, den Lebensadern Mekong und Tonle Sap, seiner unberührten Küste und den freundlichen Menschen eine wahre Schatzkammer in Südostasien.

Angkor - Weltwunder im Dschungel
Angkor Wat ist das größte und bedeutendste architektonische Meisterwerk Kambodschas und wahrscheinlich das größte religiöse Bauwerk der Welt. Die Idee stammte von Suryavarman II und man schätzt, dass die Erbauung der Anlage über 30 Jahre dauerte.



Tonle Sap
Unbedingt sehenswert fur Naturliebhaber ist das einzigartige Ökosystem des Tonle Sap Sees. Er ist mit dem Mekong bei Phnom Penh durch den Tonle Sap Fluss verbunden. Während der Regenzeit (Mai-Oktober) schwillt der See von 3.000 km2 auf über 7.500 km2 an. Während der Trockenzeit sinkt er jedoch wieder auf ein zehntel seiner Ursprungsgröße.



Phnom Penh
Kambodschas, am Zusammenfluss der Flüsse Mekong, Bassac und Tonle gelegene, Hauptstadt wurde 1372 von einer reichen Khmer-Frau namens Penh als Kloster gegründet, nachdem sie vier Buddha-Statuen am Ufer des Mekongs fand. Überall in der Stadt trifft der Besucher auf Relikte der französischen Kolonialzeit, von Bäumen gesäumte Boulevards und charmanten Cafes. Sehenswert sind in jedem Fall der Königspalast und die danebenliegende Silberpagode, das Nationalmuseum, das Toul-Sleng-Museum, das sich mit Kambodschas traumatischer Vergangenheit beschäftigt und der Wat Phnom, ein künstlicher Hügel, der der Stadt ihren Namen gab.

Weitere Kategorien zu Kambodscha

 

Long Set Resort Koh Rong   

Die Anlage liegt direkt am Long Set Beach, einem der schönsten Strände der Insel. ...